Mensch.

Persönlichkeitsentwicklung im Unternehmen – heute.

 

In der heutigen Zeit suchen viele Menschen nach dem schnellen äußeren Erfolg, nach äußerem Ruhm, nach oberflächlicher Anerkennung. Wenn Leistung das angeblich einzig erstrebenswerte ist, ist dann Schwäche das Gegenteil? Ist es das, was unbedingt vermieden, ausgegrenzt werden sollte, was nicht mehr vorhanden sein darf? In unserem polaren Lebensraum leben wir in der Dualität. Alles hat zwei Seiten – zwei Aspekte. Was ist, wenn die Dinge nicht wie gewünscht erfolgen? Was ist, wenn die Dinge nicht wie geplant stattfinden? Was ist, wenn die Dinge anders erfolgen als von anderen erwartet wird? Womöglich kann nur der so richtig erfolgreich sein, der sich auch mit dem Thema Angst beschäftigt. Und nur er wird wissen, was Erfolg ist.

Unser tägliches Reaktionsmuster ist Angst. Wir haben Angst nicht genug zu sein. Wir haben Angst zu viel zu wollen. Wir haben Angst, dass der Erfolg zu groß für uns ist. Wir verbinden jede Veränderung mit Verlust.

Warum sind unsere Ängste so groß geworden? Weil wir Herausforderungen haben. Weil wir nicht gelernt haben, offen und neugierig auf Veränderungen zu reagieren. Weil sich persönliche Erwartungen nicht mehr ohne Weiteres erfüllen. Weil es nicht mehr nach Altbekanntem geht. Weil wir dadurch die Kontrolle verlieren. Weil nichts mehr so ist wie es einmal war.

Wie reduziere ich meine Ängste? Indem ich mich hingebe. Hingabe hört sich nach Scheitern und Verlieren an. Wir bekommen beigebracht nie aufzugeben. Auch wenn der (selbst auferlegte) Druck, Leistung zu bringen, jegliche Kreativität und Freude im Keim erstickt. Da, wo nur Gewinnen zählt – wer möchte da Verlierer sein? Es wird lieber von Sieg und Erfolg gesprochen, als von Hingabe.

Eine Definition für „Hingabe“ sucht man vergebens. Allenfalls lassen sich Synonyme finden. Synonyme wie Begeisterung, Einsatzbereitschaft, Engagement. Worte, die ihren Wert nicht greifbar machen.

Hingabe ist aus der Mode gekommen. Sie ist eine reine Herzenssache. Doch was bedeutet Hingabe eigentlich? Der irische Schriftsteller Oscar Wilde (1854-1900) formulierte es einmal so – „das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen.“

Hingabe ist untrennbar mit innerer Führung verbunden. Die innere Führung ist ein Freiwerden von Angst. Ein Vertrauen in meine FührungsKraft.

 

» Jetzt Kontakt aufnehmen

Zurück

Jetzt Termin vereinbaren!TEL. +49 151 10731774